Die Bildungskonferenzkarawane zieht umher

Der Messeherbst findet online statt – gut so, denn anders wären die (warum auch immer) parallel terminierten Konferenzen rund um digitale (Schul-)Bildung auch gar nicht besuchbar. So gibt es für mich 5 volle Tage 4 Events auf 2 Wochen verteilt auf 1 Laptop mit voller Ladung Input 🤯 Austausch 🥳 und Inspiration 🤩

Nachdem am 4.+5.11.21 der Digital Summit 2021 des Bündnis für Bildung e.V. und die educon 2021 parallel stattfanden, gehen gerade (12.11.21) die letzten Minuten des 3-tägigen Digitalkongress #ZukunftLernen des Netzwerk Digitale Bildung und die Konferenz #konfbd21 IN PROGRESS des Netzwerk Bildung Digital (jep: Verwechslungsgefahr) über die Bühne.

Mein Erlebnis nach dieser Druckbetankung voller Livestreams, Panels, Workshops und Sessions ist, dass sich die gesamte Diskussion um Schule, Schulentwicklung, Digitalität und Transformation langsam (endlich) weiterbewegt – weg von #Technik und #Administration in Richtung #Haltung und #Rahmenbedingungen. Der Blick wendet sich nun auf #LehrerInnenausbildung und stete #Weiterbildung, es geht um das Stärken von #Teams, auf das Bilden von geeigneten #Mindsets, das Abwerfen alter Glaubenssätze hin zu gemeinsamem Handeln und Umsetzen. #Kollaboration wird (endlich) „normaler“ und das ist toll.

Auch das Bewusstsein, dass #Begleitung von außen dazu nötig ist, macht sich breit. Schulleitung und Kollegium können das nicht alles leisten, und schon gar nicht allein. Das macht mich erwartungs- und hoffnungsvoll, denn sowohl für Prozess- und Transformationsbegleitung, als auch mit einem breit aufgestellten DozentInnen-Team für Workshops und digitale Weiterbildung stehen wir mit der Diesterweg Hochschule e.V. für jegliche Art Unterstützung voller Ideen und Motivation bereit. Hoffentlich gibt es bald die notwendigen Budgets – ein Digitalpakt 2 könnte es ermöglichen.

Blendend lernen

Nach 8 Wochen coronabedingtem Homeschooling sind die Schulen nun wieder halb offen. Was es vielerorts verschlimmert, weil die neuen Konditionen verwirren, Ungleichbehandlung noch deutlicher wird und Chancengerechtigkeit sinkt statt wächst. In jedem Fall ist nun blended learning angesagt – integriertes Lernen –, die didaktisch sinnvolle Verknüpfung von traditionellen Präsenzveranstaltungen und Formen von E-Learning, also digitalen Formaten.

weiterlesen