(Zwischen)-Erkenntnis goes Feriencamp

Bei meinen gedanklichen Forschungsreisen rund um Arbeiten, Gesellschaft, Leistung, Teilhabe bin ich zu einem ersten Schluss gekommen: wiederkehrend und in seiner Wichtigkeit mittlerweile an erster Stelle steht der Wunsch nach sozialem Eingebundensein, dem Treffen von Gleichgesinnten, dem Austausch und Miteinander. Das Gefühl von Zugehörigkeit ist nach meinem Erlebnisstand ohnehin das existenziellste.

„(Zwischen)-Erkenntnis goes Feriencamp“ weiterlesen

New? Work!

Forschungsreise durch Europa: Wie geht das neue Arbeiten wirklich? Was macht ‚New Work‘ mit uns, wer oder was gestaltet die Zukunft unseres Arbeitens?

Wie bewahre ich Selbstbestimmung, wie wichtig ist Sinnhaftigkeit, wodurch entsteht gesellschaftliche Eingebundenheit? Wie definiere ich Tun, was nenne ich Arbeit? Was macht die Entkopplung von Lohn und Leistung mit unseren gesellschaftlichen Bewertungskriterien?*

„New? Work!“ weiterlesen

Zeiten der Veränderung

Vor 3 Jahren habe ich meinen Job in einer großen Medienagentur gekündigt und an meinem letzten Arbeitstag den Kaufvertrag für einen T4 unterschrieben. Kurz vorher hatte ich mich von meiner großen Wohnung und reichlich Hab und Gut getrennt, um mit meinem Freund in seine sehr viel kleinere Wohnung zu übersiedeln. Idee: Materielles verringern, Freiraum vergrößern.

„Zeiten der Veränderung“ weiterlesen